Augenlasern in Nürnberg: Kosten, Methoden und Ablauf der Behandlung

von Michael Koenig
13 July 2022
Orte

Das Augenlasern in Nürnberg erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Moderne Laserverfahren erlauben einen unkomplizierten Eingriff sowie schnellen Heilungsprozess. Zudem sind die Methoden heutzutage nicht mehr so kostspielig. Gesundheitlichen Risiken können nicht vollends ausgeschlossen werden (1). Mit dem geeigneten Verfahren sind diese jedoch verschwindend gering. Es ist also ratsam, die Wahl der Augenklinik und Methode mit Bedacht zu treffen. Das Augenmerk gilt es insbesondere auf die Erfahrungswerte und Bewertungen der behandelnden Ärzte und Ärztinnen zu richten.

Egal, ob die Anzahl bereits erfolgreicher Augenoperationen, angebotene Verfahren, damit verbundene Kosten oder Möglichkeiten der Finanzierung – unser Vergleichsportal bietet Ihnen die Möglichkeit, alle relevanten Infos zu den Augenkliniken in Nürnberg und Umgebung in nur wenigen Klicks miteinander zu vergleichen. So finden Sie garantiert den Anbieter, der am besten auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist.

Bitte gültige PLZ oder Stadt eingeben

Die Laserverfahren der Augenkliniken in Nürnberg

Die Augenkliniken in Nürnberg bieten alle bewährten Laserverfahren an. Dazu zählen PRK/LASEK, LASIK, Femto-LASIK und ReLEx SMILE. Je nach Fehlsichtigkeit und der genauen Dioptrien variiert die Wahl der geeigneten Methode. Dafür hat die Kommission für Refraktive Chirurgie (KRC) Anwendungsbereiche definiert (2). Innerhalb dieser ist die Effektivität der Verfahren garantiert und das Risiko für Komplikationen verschwindend gering. Für die gängigen Verfahren gelten folgende Anwendungsbereiche:

PRK/LASEK LASIK Femto-LASIK ReLEx SMILE
Kurzsichtigkeit (1) §  bis -6 dpt §  bis -8 dpt §  bis -8 dpt §  -1 bis -8 dpt
Weitsichtigkeit (1) §  / §  bis zu+3 dpt §  bis zu +4 dpt §  /
Hornhautverkrümmung (1) §  bis zu +5 dpt §  bis zu+5 dpt §  bis zu +5 dpt §  bis zu+5 dpt

 

Vor- und Nachteile von LASIK/Femto-LASIK in Nürnberg

Die LASIK ist das am häufigsten durchgeführte refraktive Korrekturverfahren (3). Dementsprechend ist eine LASIK-Behandlung in der Mehrzahl der Augenkliniken in Nürnberg möglich. Im Mittelpunkt dieses Verfahrens steht der Flap, eine Art Hornhautdeckel. Dieser entsteht, indem ein dünnes Hornhautscheibchen eingeschnitten und aufgeklappt wird. Nachdem die darunterliegende Hornhaut mit einem Excimer-Laser durch kleinste Abtragungen modelliert wurde, lässt sich der Flap zurückgeklappen und dient als natürliches Pflaster (4).

Während bei der klassischen LASIK ein Präzisionsmesser zur Präparation des Flaps nötig ist, kommt bei der Femto-LASIK ein Infrarot-Laser zum Einsatz. Dadurch wird das Risiko beim Flapschnitt nochmals minimiert (4).

Vorteile (4), (5)

  • sehr kurzer Eingriff von nur wenigen Minuten
  • schmerzarme OP
  • bei Weitsichtigkeit anwendbar
  • kurzer Heilungsprozess

Nachteile (4), (5)

  • trockene Augen in den ersten Wochen und Monaten möglich (15-20 Prozent der Patienten)
  • ungeeignet bei dünner Hornhaut

 

Vor- und Nachteile von PRK/LASEK in Nürnberg

Die erste Augenlaseroperation überhaupt wurde mittels PRK durchgeführt. In diesem Verfahren wird zunächst die oberste Hornhautschicht, das Epithel, abgelöst. Dieser Schritt ermöglicht die anschließende Modellierung der Hornhautoberfläche mit dem Excimer-Laser. LASEK gilt als die Weiterentwicklung von PRK. Das Unterscheidungsmerkmal ist die Präparation des Epithelblattes mit Alkohol. Dies verspricht einen schnelleren Heilungsprozess (4).

LASEK in Nürnberg anzuwenden, ist auch heute noch eine sinnvolle Alternative zur LASIK, wenn eine zu flache, steile oder dünne Hornhaut vorliegt – grundsätzlich gilt: die Restdicke darf 250 μm nicht unterschreiten (3).

Vorteile (4), (6)

  • gut geeignet für Patienten mit sehr dünner Hornhaut
  • vergleichsweise günstige Methode
  • Risiken durch Flap ausgeschlossen

Nachteile (4), (6)

  • längerer Heilungsprozess als bei anderen Verfahren
  • postoperative Schmerzen
  • Behandlung von Weitsichtigkeit liegt außerhalb des Anwendungsbereichs
  • geringeres Behandlungsspektrum bei Kurzsichtigkeit

 

Vor- und Nachteile von ReLEx SMILE in Nürnberg

Für die jüngste und gleichzeitig schonendste Augenlasermethode ReLEx SMILE gibt es in Nürnberg zahlreiche Anlaufstellen. Das große Alleinstellungsmerkmal dieses Verfahrens: Die Durchführung der Korrektur findet in nur einem Schritt und mit nur einem Gerät, dem Femtosekundenlaser, statt. Dieser präpariert zunächst ein Stück Gewebe im Inneren der Hornhaut. Anschließend wird dieses sogenannte refraktive Lentikel über eine kleine Inzision (<4mm) entnommen (4).

Daten einer Langzeitstudie hinsichtlich der Effektivität von ReLEx SMILE bestätigen, dass die Methode dem LASIK-Verfahren mindestens ebenbürtig ist (7).

Vorteile (4)

  • nur geringfügig invasiv und damit sehr schonend für das Auge
  • optimal bei sehr trockenen Augen
  • schmerzloser Eingriff
  • kein Flap und damit verbundene Risiken

Nachteile (4)

  • noch keine Korrektur von Weitsichtigkeit möglich
  • teurer als andere Verfahren

 

Kosten für das Augenlasern in Nürnberg

Die Kosten für das Augenlasern in Nürnberg können je nach Methode um mehr als 1.000 € pro Auge schwanken. Am günstigsten ist die LASEK-Behandlung, demgegenüber steht ReLEx SMILE als das kostenintensivstes Verfahren. Folgende Preise pro Auge fallen für die vier gängigen Eingriffe an:

  • PRK/LASEK: ab 720 €
  • LASIK: ab 1.015 €
  • Femto-LASIK: ab 795 €
  • ReLEx SMILE: ab 1.700 €

Ob Vor- und Nachuntersuchungen im Gesamtpreis enthalten sind, lässt sich für die Nürnberger Augenkliniken nicht pauschal beantworten. Erstberatungen sind jedoch bis auf wenige Ausnahmen kostenfrei.

 

Die einzelnen Behandlungsschritte für das Augenlasern in Nürnberg

Die Augenlaser-OP in Nürnberg hat sich mittlerweile zu einem Routineeingriff entwickelt. Für die Wahl der geeigneten Methode und zur Erfolgskontrolle sind ausführliche Vor- und Nachuntersuchung aber unabdingbar. Daraus ergibt sich folgender Ablauf für die Behandlung:

  1. Unverbindliche Erstberatung zur Ermittlung einer grundsätzlichen Eignung für eine Laserbehandlung
  2. Voruntersuchung mit der operierenden Fachperson zur Bestimmung der optimalen Methode
  3. Vorbereitung & Ablauf der Operation
  4. Drei bis fünf Nachkontrollen zur Überprüfung des Heilungsverlaufs sowie der Sehstärke

 

Bitte gültige PLZ oder Stadt eingeben

FAQ

Zahlt die Krankenkasse die Behandlungskosten einer Augenlaser-OP?

Eine Kostenübernahme durch eine gesetzliche Krankenkasse findet nur dann statt, wenn für die Augenlaserbehandlung eine medizinische Notwendigkeit vorliegt. Dies ist beispielsweise bei einer Brillen- und Kontaktlinsenunverträglichkeit der Fall. Ein anderes Bild ergibt sich für privat versicherte Personen. Private Krankenversicherung tragen vermehrt einen Teil, wenn nicht sogar die gesamten Kosten. Die Chancen auf eine Übernahme sind grundsätzlich an die Höhe der Beitragszahlungen gebunden.

Ab welchem Alter ist es möglich, sich die Augen lasern zu lassen?

Mindestvoraussetzung für Augenlaser-OPs ist die Volljährigkeit. Unabhängig vom Alter sollte die Dioptrienzahl jedoch mindestens ein Jahr vor dem Eingriff keinen Schwankungen mehr unterliegen (8).

 

Quellenverzeichnis

(1) Kohnen, Thomas; Strenger, Anja; Klaproth, Oliver K.: Dtsch Arztebl 2008, 105(9): 163-72; DOI: 10.3238/arztebl.2008.0163; Zugegriffen von: https://www.aerzteblatt.de/archiv/59160/Basiswissen-refraktive-Chirurgie (Stand: 06.01.2022)

(2) Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.V. (BVA), https://www.aad.to/krc/ (Stand: 06.01.2022)

(3) Kook, D. & Kohnen, T (2011): Patientenselektion und Indikationen. In T. Kohnen (Hrsg.), Refraktive Chirurgie (S.55-65). Springer Medizin.

(4) Verband der Spezialkliniken für Augenlaser und refraktive Chirurgie e.V. (VSDAR), https://vsdar.de/sehfehlerkorrekturen/augenlaseroperationen/ (Stand: 06.01.2022)

(5) Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.V. (BVA), https://augeninfo.de/cms/hauptmenu/augenheilkunde/sehen-ohne-brille-refraktive-chirurgie/laserverfahren/lasik.html (Stand: 06.01.2022)

(6) Berufsverband der Augenärzte Deutschlands e.V. (BVA), https://augeninfo.de/cms/hauptmenu/augenheilkunde/sehen-ohne-brille-refraktive-chirurgie/laserverfahren/lasekphotorefraktive-keratektomie-prk.html (Stand: 06.01.2022)

(7) Gerste, Ronald D.: Dtsch Arztebl 2016; 113(26): A-1266 / B-1061 / C-1045; Zugegriffen von: https://www.aerzteblatt.de/archiv/180540/Refraktivchirurgische-Korrektur-der-Myopie-SMILE-Verfahren-erzielt-stabile-5-Jahres-Ergebnisse (Stand: 06.01.2022)

(8) Verband der Spezialkliniken für Augenlaser und refraktive Chirurgie e.V. (VSDAR), https://vsdar.de/sehfehlerkorrekturen/refraktive-chirurgie-und-verfahren/ (Stand: 06.01.2022)