Augenlasern in Mannheim: Alle Infos zu den Behandlungsmöglichkeiten

von Michael Koenig
12 July 2022
Orte

Für das Augenlasern in Mannheim gibt es eine ganze Bandbreite behandelnder Ärzte und Methoden. Egal, ob (Femto-)LASIK, LASEK oder ReLEx SMILE – die Augenkliniken in Mannheim bieten eine große Auswahl. Da der Eingriff mit hohem finanziellem Aufwand verbunden ist und sich je nach vorliegender Fehlsichtigkeit andere Verfahren eigenen, ist es wichtig, sich gut zu informieren. Auf unserem Vergleichsportal haben Sie mit nur wenigen Klicks die Möglichkeit, sich einen Überblick zum Angebotsspektrum der verschiedenen Spezialisten in Mannheim sowie den damit verbundenen Preisen zu verschaffen. Zudem stehen für jeden Arzt und jede Ärztin Erfahrungswerte und Bewertungen vergangener Patienten zur Verfügung.

Chrysanthi Papadopoulou

Chrysanthi Papadopoulou

CARE Vision Mannheim Mannheim (0,9 km)
ab 1.170 € pro Auge
Dr. Parviz Rafiezadeh, FEBO

Dr. Parviz Rafiezadeh, FEBO

CARE Vision Mannheim Mannheim (0,9 km)
ab 1.170 € pro Auge
Mohamad Bdoura

Mohamad Bdoura

CARE Vision Mannheim Mannheim (0,9 km)
ab 1.170 € pro Auge
Raquel Socias

Raquel Socias

CARE Vision Mannheim Mannheim (0,9 km)
ab 1.170 € pro Auge

Allgemeinere Informationen zu den gängigen Methoden und deren Anwendungskriterien sowie zu den anfallenden Kosten für eine Behandlung finden Sie im Folgenden.

Laserverfahren der Augenkliniken in Mannheim: LASIK, ReLEx Smile und mehr

Die Augenkliniken Mannheims bieten alle bewährten Laserverfahren der letzten 30 Jahre an. Dazu zählen:

  • LASEK – Vorläufer der LASIK
  • (Femto-)LASIK – die weltweit am häufigsten durchgeführte Methode (1)
  • ReLEx SMILE – die schonendste Laserkorrektur

Ablauf der OP

Allen Verfahren ist gemein, dass zur Korrektur des Brechkraftfehlers mit einem Laser Teile des Hornhautgewebes abgetragen werden. Dies passiert in dem Ausmaß, dass Lichtstrahlen bzw. Bilder wieder scharf auf der Netzhaut erscheinen (2). Eine detailliertere Betrachtung der einzelnen Methoden bringt die kleinen und größeren Unterschiede beim operativen Vorgehen zum Vorschein.

Klassische LASIK und Femto-LASIK in Mannheim

Die große Mehrzahl der Augenkliniken Mannheims bietet die LASIK zur Sehfehlerkorrektur an. Der Eingriff umfasst drei Schritte (3):

  1. Zunächst ist der sogenannte Flap zu präparieren. Dieser ist als ein „Hornhautdeckel zu verstehen, der durch das Einschneiden und Aufklappen einer dünnen Hornhautlamelle entsteht.
  2. Ein Excimer-Laser nimmt durch kleines Abtragungen die eigentliche Korrektur an der Hornhaut vor.
  3. Anschließend ist der Flap wieder zurückgeklappen und dient als natürlicher Schutz. Die Hornhautlamelle wächst eigenständig wieder an.

Die Femto-LASIK unterscheidet sich von der Standard-LASIK alleinig im ersten Schritt, also bei der Präparation der Hornhautlamelle. Mechanisches Werkzeug findet hierbei keine Anwendung – anstelle eines Mikrokeratoms kommt ein Femtosekundenlaser zum Einsatz. Dieser sorgt für noch mehr Präzision und minimiert die Risiken beim Flapschnitt.

LASEK in Mannheim

Bei der LASEK in Mannheim erfolgt die Korrektur an der Oberfläche der Hornhaut. Dafür löst die behandelnde Person das Epithel, also die oberste Hornhautschicht, zunächst mithilfe von Alkohol ab. Anschließend modelliert der Excimer-Laser die darunterliegende Hornhaut. Nachdem das Epithel zurückgerollt wurde, dauert die Wundheilung vergleichsweise lange. Für vier bis fünf Tage ist daher zunächst eine schützende Kontaktlinse notwendig (4).

Auch wenn post-operative Beschwerden bei LASEK mit höherer Wahrscheinlichkeit auftreten können, ist die Methode bei sehr dünner Hornhaut eine sinnvolle Alternative zur LASIK. Als Faustregel gilt: Die Restdicke der Hornhaut darf nach einer Laser-OP 250 μm nicht unterschreiten (1).

ReLEx SMILE in Mannheim

Das größte Unterscheidungsmerkmal von ReLEx SMILE in Mannheim ist der Wegfall des Excimer-Lasers. An dessen Stelle tritt ein Femtosekundenlaser, der gleich mehrere Aufgaben übernimmt. Das Lasersystem präpariert sowohl eine sehr kleine Inzision (Öffnung) als auch ein kleines Stück Gewebe im Inneren der Hornhaut. Dieses sogenannte refraktive Lentikel wird anschließend durch die Inzision entnommen. Durch die veränderte Form der Hornhaut lässt sich eine Kurzsichtigkeit oder Hornhautverkrümmung beheben. Eine Korrektur von Weitsichtigkeit ist mit der Methode hingegen noch nicht möglich (5).

Da der Hornhautflap entfällt, ist der Eingriff nur minimal invasiv. Die Biostabilität der Hornhaut bleibt verschont, weshalb sich der Eingriff hervorragend für Patienten mit sehr trockenen Augen eignet. Daten einer Langzeitstudie zu ReLEx SMILE bestätigen, dass die Methode für die Korrektur von Kurzsichtigkeit mindestens genauso effektiv wie das LASIK-Verfahren ist (6).

Voraussetzungen für die einzelnen Methoden

Die Kommission Refraktive Chirurgie (KRC) definiert Anwendungsbereiche für refraktiv-chirurgische Eingriffe, in denen das jeweilige Verfahren als geeignet anzusehen ist und Nebenwirkungen nur sehr selten auftreten (7). Diese Bereiche ergeben sich wie folgt:

Verfahren Hornhautverkrümmung (7) Kurzsichtigkeit (7) Weitsichtigkeit (7)
PRK/LASEK
  • max. +5 dpt
  • max. -6 dpt
  • keine Korrektur möglich
LASIK
  • max. +5 dpt
  • max. -8 dpt
  • max. +3 dpt
Femto-LASIK
  • max. +5 dpt
  • max. -8 dpt
  • max. +4 dpt
ReLEx SMILE
  • max. +5 dpt
  • -1 bis -8 dpt
  • keine Korrektur möglich

Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten der Augenkliniken in Mannheim

Kosten für das Augenlasern in Mannheim variieren je nach ausgewähltem Verfahren. Innerhalb eines Verfahrens sind zusätzlich teilweise starke Abweichungen zwischen den Anbietern auszumachen. Demnach lassen sich die Kosten nicht pauschal für den gesamten Mannheimer Raum bestimmen. Aktuell bestehen jedoch folgende Mindestpreise pro Auge:

  • PRK/LASEK: ab 720 €
  • LASIK: ab 1.015 €
  • Femto-LASIK: ab 795 €
  • ReLEx SMILE: ab 1.700 €

Kostenlose Erstberatung

Erstberatungen sind bis auf wenige Ausnahmen kostenfrei und unverbindlich, also mit keinen weiteren Verpflichtungen verbunden. Eine Erstberatung gibt einem die Möglichkeit sich, über den Ablauf und die verschiedenen Behandlungsmethoden von medizinischem Fachpersonal informieren zu lassen. Dabei handelt es sich oftmals um Optikermeister und -meisterinnen, die bereits erste Messungen durchführen, um eine generelle Eignung zu identifizieren.

Bitte gültige PLZ oder Stadt eingeben

Finanzierungsmodelle für das Augenlasern in Mannheim

Gesetzliche Krankenkassen bieten in aller Regel keine finanzielle Unterstützung für die Augenlaserbehandlung an. Wenn der hohe finanzielle Aufwand nicht auf einmal zu stemmen ist, gibt es mit der Finanzierung jedoch eine weitere Möglichkeit der Entlastung. Die meisten Augenkliniken in Mannheim akzeptieren eine Ratenzahlung – entweder direkt oder über einen Finanzierungspartner. Der genaue Tilgungszeitraum dafür kann zwischen drei und 72 Monaten betragen. Generell gilt: Je kurzfristiger die Finanzierung, desto niedriger der effektive Jahreszins. Gerade große Anbieter mit vielen Standorten bieten oftmals eine Null-Prozent-Finanzierung an, wenn für das Darlehen eine gewisse Anzahl an Monatsraten nicht überschritten wird.

 

Quellenverzeichnis

(1) Kook, D. & Kohnen, T (2011): Patientenselektion und Indikationen. In T. Kohnen (Hrsg.), Refraktive Chirurgie (S.55-65). Springer Medizin.

(2) Verband der Spezialkliniken für Augenlaser und refraktive Chirurgie e.V. (VSDAR), https://vsdar.de/sehfehlerkorrekturen/refraktive-chirurgie-und-verfahren/ (Stand: 11.01.2021)

(3) FreeVis LASIK Zentrum Universitätsklinikum Mannheim, https://www.freevis.de/lasik/femto-lasik.html (Stand: 11.01.2022)

(4) FreeVis LASIK Zentrum Universitätsklinikum Mannheim, https://www.freevis.de/lasik/lasek.html (Stand: 11.01.2022)

(5) FreeVis LASIK Zentrum Universitätsklinikum Mannheim, https://www.freevis.de/relex-smile/index.html (Stand: 11.01.2022)

(6) Gerste, Ronald D.: Dtsch Arztebl 2016; 113(26): A-1266 / B-1061 / C-1045; Zugegriffen von: https://www.aerzteblatt.de/archiv/180540/Refraktivchirurgische-Korrektur-der-Myopie-SMILE-Verfahren-erzielt-stabile-5-Jahres-Ergebnisse (Stand: 11.01.2022)

(7) Kommission Refraktive Chirurgie (KRC), https://www.aad.to/krc/qualit.pdf (Stand: 11.01.2022)