Augenlasern in Berlin: Methoden, Kliniken und Kosten

von Patrick B.
10 November 2021
Orte

Wer sich für das Augenlasern in Berlin interessiert, findet eine Vielzahl von Möglichkeiten vor. Auch wenn es sich bei dem seit über 30 Jahren durchgeführten Eingriff um eine Routine-OP handelt, will dieser wohl überlegt sein. Ein vertrauensvoller Arzt spielt dabei eine entscheidende Rolle. Hier erfahren Sie alle wichtigen Informationen rund um das Augenlasern in Berlin.

Dr. Harry vom Felde

Dr. Harry vom Felde

Optical Express Berlin Berlin (1,1 km)
ab 795 € pro Auge
Dr. Natalie Minko

Dr. Natalie Minko

Optical Express Berlin Berlin (1,1 km)
ab 795 € pro Auge
Augenärzte am Platz der Luftbrücke

Augenärzte am Platz der Luftbrücke

Augenärzte am Platz der Luftbrücke Berlin (Kreuzberg) (3,5 km)
ab 842 € pro Auge
Dr. Bastian Philippen

Dr. Bastian Philippen

Augenärzte am Platz der Luftbrücke Berlin (Tempelhof) (4,2 km)
ab 842 € pro Auge
EyeCare - Berlin

EyeCare - Berlin

Lasermed Augenlaser Zentrum Berlin (14,0 km)
ab 949 € pro Auge
Prof. Dr. Manfred Tetz

Prof. Dr. Manfred Tetz

Augentagesklinik Spreebogen Berlin (3,9 km)
ab 1.050 € pro Auge
Dr. Isaak Fischinger

Dr. Isaak Fischinger

Augentagesklinik Spreebogen Berlin (3,9 km)
ab 1.050 € pro Auge
Dr. Safwan Rihawi

Dr. Safwan Rihawi

Lasermed Augenlaser-Zentrum Prenzlauer Berg Berlin (3,5 km)
ab 1.200 € pro Auge
Augenlaser-Klinik im Ring-Center

Augenlaser-Klinik im Ring-Center

Augenlaser-Klinik im Ring-Center Berlin (4,7 km)
ab 1.200 € pro Auge
Dr. Olena Biloruska

Dr. Olena Biloruska

Augenlaser-Klinik im Ring-Center Berlin (4,7 km)
ab 1.200 € pro Auge
Dr. Christian Mai

Dr. Christian Mai

OPTICUM Augentagesklinik Berlin (5,5 km)
ab 2.000 € pro Auge

Femto-LASIK, ReLEx SMILE oder LASEK: Methoden zum Augenlasern in Berlin

Für das Augenlasern stehen in Berlin verschiedene Verfahren zur Verfügung. Anhand der individuellen Voraussetzungen des Patienten spricht der behandelnde Arzt eine Empfehlung aus. Am Ende spielen auch die Kosten für die jeweilige Methode eine nicht unwesentliche Rolle. Diese können stark variieren. Die Kosten für das Augenlasern in Berlin nach den preisgünstigen Methoden PRK und LASEK beginnen bereits bei 795 Euro pro Auge. Bei dem modernen und besonders augenschonenden Verfahren ReLEx SMILE ist mit Kosten ab 2.500 Euro pro Auge zu rechnen. Bei der beliebtesten Methode zum Augenlasern in Berlin handelt es sich um LASIK. 2020 ließen sich 160.000 Menschen in Deutschland nach diesem Verfahren die Augen lasern[1]. Die Kosten für LASIK in Berlin belaufen sich auf mindestens 895 Euro pro Auge.

Augen lasern mit Femto-LASIK und LASIK in Berlin

Die Laserbehandlung nach den Verfahren Femto-LASIK und LASIK in Berlin ist bei Patienten mit folgenden Voraussetzungen durchführbar:

  • Mindestens 18 Jahre alt
  • Kurzsichtigkeit von maximal -10 Dioptrien
  • Weitsichtigkeit von maximal +4 Dioptrien
  • Hornhautverkrümmung von höchstens +5 Dioptrien

Beim Augenlasern in Berlin nach der LASIK-Methode wird mithilfe einer extrem scharfen, computergesteuerten Präzisionsklinge – bei deren Nachfolger, der Femto-LASIK, mit einem präziseren Infrarot-Laser – ein Hornhautdeckel (Flap) erzeugt. Im Anschluss verändert der behandelnde Arzt mittels eines Excimer-Lasers die Krümmung der darunter liegenden Hornhautoberfläche und korrigiert somit die Sehschwäche. Am Ende reinigt er das Auge gründlich und legt den Hornhaut-Flap wieder zurück. Dieser wächst binnen weniger Wochen wieder mit der Hornhaut zusammen.

 

Laserbehandlung mit ReLEx SMILE in Berlin

Auch die modernste Augenlaser-Methode ReLEx SMILE wird in Berlin angeboten. Dieses Verfahren kommt ganz ohne Hornhaut-Flap aus. Der angewandte Femtosekundenlaser präpariert zunächst ein dünnes Hornhautscheibchen, ein sogenanntes Lentikel, im Inneren der Hornhaut.  Dieses entfernt der behandelnde Arzt über eine nur zwei bis drei Millimeter große Öffnung. Empfohlen wird ReLEx Smile in Berlin für Patienten mit:

  • Kurzsichtigkeit von bis zu -10 Dioptrien
  • Hornhautkrümmung von -6 Dioptrien

Eine Weitsichtigkeit ist mit der Methode ReLEx SMILE in Berlin nicht korrigierbar.

 

PRK und LASEK in Berlin

Zahlreiche Ärzte bieten auch die Verfahren PRK und LASEK in Berlin an. Ersteres wurde weltweit erstmals im Jahr 1988 durchgeführt und gilt daher als bewährteste Methode. PRK und LASEK eignen sich für Patienten mit folgenden Voraussetzungen:

  • Mindestens 18 Jahre alt
  • Kurzsichtigkeit von maximal -8 Dioptrien
  • Weitsichtigkeit von maximal +3 Dioptrien
  • Hornhautverkrümmung von höchstens +6 Dioptrien

Während der Arzt die oberste Epithelschicht der Hornhaut beim PRK-Verfahren mittels eines stumpfen Instruments abkratzt, löst er diese bei der LASEK-Methode in Berlin wiederum durch eine alkoholische Lösung ab. In beiden Verfahren kommt im Anschluss ein Excimer-Laser zum Einsatz, um die Sehschwäche zu korrigieren. Bei der LASEK-Methode wächst die abgelöste Epithelschicht nach der Behandlung in der Regel wieder normal an. Sollte dies nicht der Fall sein, deckt eine therapeutische Kontaktlinse die Wunde vorübergehend ab und schützt sie vor Infektionen. Eine solche Kontaktlinse kommt auch beim PRK-Verfahren zum Einsatz.

Augen lasern in Berlin – Die Klinik-Wahl

Bei der Entscheidung für den passenden Arzt oder die Klinik zum Augenlasern in Berlin sollte nicht allein der Preis ausschlaggebend sein. Es ist ratsam, mehrere Optionen miteinander zu vergleichen und Beratungstermine zu vereinbaren, um einen persönlichen Eindruck zu gewinnen. Auch Erfahrung und Expertise des Arztes sollten in die Entscheidung einfließen. Führt ein so genannter High-Volume-Operateur, der mindestens 1.000 Eingriffe pro Jahr vornimmt, die Operation durch, so ist die Sicherheit höher, möglichen Komplikationen vorzubeugen oder diese im Ernstfall schnell zu erkennen.

 

Welches Alter ist das beste zum Augenlasern in Berlin?

Grundsätzlich ist das Augenlasern in Berlin ab 18 Jahren möglich. Allerdings kann sich das Auge trotz Volljährigkeit noch im Wachstum befinden. Eine stabile Sehschärfe von mindestens einem Jahr ist Voraussetzung für eine langfristig erfolgreiche Laserbehandlung. Veränderungen von +/-0,5 Dioptrien liegen hier im tolerierbaren Bereich. Besonders im Alter von 18 bis 28 kann die Kurzsichtigkeit weiter zunehmen. Eine intensive Voruntersuchung ist in dem Fall also sehr wichtig.

Das optimale Alter für das Augenlasern in Berlin liegt zwischen 30 und 40 Jahren, da eine weitere Verschlechterung der Kurzsichtigkeit in diesem Alter eher unwahrscheinlich ist. Dennoch empfiehlt sich auch hier eine sorgfältige Voruntersuchung zur Eignung für eine Laserbehandlung.

Ab einem Alter von 40 Jahren entwickeln viele Menschen eine Alterssichtigkeit. Diese ist nicht durch Laserbehandlungen zu korrigieren. Hier raten Mediziner beim Wunsch nach einem brillen- und kontaktlinsenfreien Leben in der Regel zu einer Implantation von Multifokallinsen.

 

Kosten für Augenlasern in Berlin: Diese Untersuchungen sind inbegriffen

Bevor der Patient sich für das Augenlasern in Berlin entscheidet, findet ein unverbindlicher und kostenloser Beratungstermin statt. Hierbei stellt der Arzt ihm die möglichen Methoden vor und spricht eine individuelle Empfehlung aus. Entscheidet sich der Patient für den Eingriff, vereinbart er einen Termin für eine etwa zweistündige Voruntersuchung. Die Kosten in Höhe von 35 bis 100 Euro verrechnet die Praxis oder Klinik am Ende mit den Behandlungskosten. Entscheidet sich der Patient gegen den Eingriff, muss er diese dennoch tragen. Nach der Augenlaser-Behandlung in Berlin finden in der Regel vier Nachsorgetermine statt. Auch diese sollten durch die Behandlungskosten beglichen sein. Alle Untersuchungstermine dienen der Gewährleistung der Sicherheit und Gesundheit des Patienten und sind daher unbedingt wahrzunehmen.

Bitte gültige PLZ oder Stadt eingeben

Augenlasern in Berlin: Welche Kosten übernimmt die Krankenkasse?

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten für das Augenlasern in Berlin generell nicht, da der Eingriff nicht also medizinisch notwendig gilt. Private Versicherer tragen in der Regel einen Teil, eventuell sogar die gesamten Behandlungskosten. Wie hoch die Kostenübernahme ausfällt, ist individuell bei der Versicherung zu erfragen.

 

Augenlasern finanzieren und steuerlich absetzen

Das Augenlasern bringt hohe Kosten mit sich. Daher bieten viele Ärzte und Augenlaserkliniken in Berlin die Möglichkeit der Finanzierung bei 0,0 % effektivem Jahreszins für bis zu 24 Monate an.

Zudem ist das Augenlasern in Berlin in einigen Fällen steuerlich absetzbar, da es sich um eine Heilbehandlung handelt. Die damit verbundenen Kosten gelten daher als außergewöhnliche Belastung. Wie hoch die steuerliche Entlastung ausfällt, hängt von der individuellen Situation des Patienten und dessen Einkommen ab.

 

[1] Statista Research Department, 30.08.2016, https://de.statista.com/statistik/daten/studie/36378/umfrage/anzahl-der-lasik-operationen-in-deutschland/

 

Häufige Fragen

Was kostet Augenlasern in Berlin?

Die Kosten für das Augenlasern in Berlin hängen stark von den individuellen Voraussetzungen und der gewählten Methode ab. Die günstigste ist die PRK/LASEK-Methode. In Berlin veranschlagt diese inklusive aller Vor- und Nachuntersuchungen etwa 795 Euro pro Auge. Bei dem modernen ReLEx-SMILE-Verfahren muss der Patient mit mindestens 1.600 Euro pro Auge rechnen.

Wo kann man in Berlin Augen lasern lassen?

Für das Augenlasern in Berlin gibt es zahlreiche erfahrene und kompetente Augenärzte oder Kliniken. Sowohl die Behandlungskosten als auch zusätzliche Gebühren sowie mögliche Finanzierungsmodelle können unterschiedlich ausfallen. Ein Vergleichsrechner unterstützt die Auswahl der geeigneten Augenlaserklinik in Berlin.

Wie lange dauert es Augen zu lasern?

Abhängig von der angewandten Methode dauert das Augenlasern bis zu 15 Minuten pro Auge. Für Vor- und Nachsorge des Eingriffs sollte der Patient allerdings mehrere Stunden einkalkulieren. Eine detaillierte Zeitplanung ist bei der behandelnden Praxis zu erfragen.